Diese Massage ist ein wichtiger Teil von Ayurveda – ein altindisches System zur Erhaltung der Gesundheit. Sie ist die allumfassendste, therapeutische Massagepraxis, die je auf der Welt entwickelt wurde. Da in Ayurveda das Herangehen an jeden Menschen ganz individuell ist und damit die passende Massagetechnik, die passenden Öle und Kräuter spezifisch ausgewählt werden, ist die Natur oder die Konstitution des entsprechenden Patienten ( Prakriti ) von großer Bedeutung . In der Ayurveda arbeitet man gleichzeitig mit den Meridianen (Kanäle der Lebensenergie/vitale Energie), mit den Marma-Punkten (biologisch-aktive Punkte im Körper) und den Chakras.

Abhyanga, Shiroabhyanga, Shirodhara, Thalodal, Baiasvedana, Pinda Sweda und andere ayurvedische Therapien werden im "Universum-Medical" angewendet.

Die Ziele der ayurvedischen Massage sind Entfernung der "lästigen Überschüsse" im Organismus, Reinigung von Toxinen, Stärkung, Verjüngung und Reduzierung von Blockaden aller Art.